Mittwoch, 9. August 2017

Ich konnte mich sofort erinnern!


 Woran?

An DIESE Tapete hier:




Die kleine Geschichte dazu:

Wir haben beschlossen, unser Schlafzimmer zu renovieren. In dem Zusammenhang sagte ich vor ein paar Tagen, dass ich schon als kleines Kind in dem Zimmer schlief, das heute - wieder - mein (unser) Schlafzimmer ist.
Heute begann mein Mann damit, einen eingebauten Schrank zu entfernen und ich sagte, dass der schon immer dort stand – früher halt in einem anderen Holz.
Als mein Mann nun das Gerüst dieses Schrankes entfernte und auch die Tapeten dahinter, kam darunter an einigen Stellen meine alte Kinderzimmertapete zum Vorschein – ziemlich vergilbt, aber immer noch schön J.



Ich konnte mich sofort an die Frösche unter dem Regenschirm erinnern und an die Marienkäfer und blaue Käfer gab es auch.
Das finde ich unfassbar, denn es ist wirklich schon ziiiiieeeemlich lange her J! - Irgendwie freue ich mich wie Bolle, sie noch einmal zu sehen! Klar, hab ich sie sofort im Bild festgehalten, bevor sie für immer verschwindet!





Kommentare:

  1. Hallo Martina,
    wie schön ist das denn? Bei uns kommt noch nichts zum Vorschein, schade eigentlich! Und außerdem hatte ich nie solch eine Kindertapete, nein ich hatte Blümchen. Der Bruder hatte Nashörner, die durfte er sich aussuchen, was war ich da neidisch. Aber als sie dann an der Wand war hat er sich nicht mehr ins Zimmer getraut und da mussten die Eltern gut zu reden. Hat sich da etwa Jemand gefreut? ;-) Das nennt man wohl Geschwisterliebe, oder? Wir erzählen ihm das heute noch!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. kommen mir gleich die Tränen der Rührung .. schnüff ...
    jaaaa, kann mir gut vorstellen wie sehr du dich freust! Wenn man schon so lange an einem Ort lebt, und sein Leben dort verbracht hat, all die Erinnerungen. Euer Haus ist mit Sicherheit ein ganz besonderer Ort.
    Toll, hast es der Enkelin gezeigt? Da gibts doch sicher auch eine Geschichte dazu, oder??? ;)
    machdochmal :)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Martina,
    Erinnerungen können soo schön sein....und sei es eine alte Kindertapete;-).
    Bei uns gab es damals keine Tapeten, sondern nur mit Farbe bestrichene Wände...und auf die Unifarbe, wurde mit einer Farbrolle, ein Muster gerollt!
    Ich kann mich erinnern, das ich als Kind oft die Muster gezählt habe....

    LG KLaudia

    AntwortenLöschen
  4. Dein Gefühl kann ich nachvollziehen, wenngleich ich so etwas wohl nicht erleben kann, wir sind 8 mal umgezogen ;-)
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine herzerwärmende Geschichte, liebe Martina.
    Ich könnte momentan nicht sagen, wie die Tapete in unserem (hatte mit meiner Schwester ein gemeinsames) Kinderzimmer ausgesehen hat. Es war kein typisches Kindermotiv, irgendwas mit Blümchen und Streifen. Damals hatten wir auch keinen Fotoapparat, so dass es auch keine Bilder aus dieser Zeit gibt. Das kam erst später. Aber wenn ich sie plötzlich vor mir hätte, würde ich sie sicher erkennen.
    Das Muster deines Zimmers ist ja total niedlich. Kannst du nicht einen Glasrahmen darüber machen um ein Stückchen zu konservieren? Okay, ich gebe es zu, es ist eine verrückte Idee. Ihr habt sicher andere Pläne mit dieser Wand.
    Danke, das du dieses berührende Erlebnis mit uns teilst.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine schöne Erinnerung und wie gut, dass du sie auch im Bild festgehalten hast. Was so ein Tapetenrest doch für schöne Erinnerungen auslösen kann!

    Herzliche Abendgrüße
    Regina (momentan Vollzeitoma)

    AntwortenLöschen
  7. In meinem Kinderzimmer gab es auch eine Tapete mit Bildchen, allerdings weiß ich nicht mehr, was abgebildet war.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  8. Sally und Bob. Das war meine. Ich stelle bei meinem nächsten Blogpost mal ein Bild davon ein. Hezrlich(st).

    AntwortenLöschen
  9. Oh, das ist so schön, liebe Martina!
    Gut, daß Du sie nun auf Bildern festgehalten hast, die so schöne Tapete :O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Was für eine schöne Erinnerung, hautnah!!
    Liebe Grüße aus der Ferne, Klärchen

    AntwortenLöschen
  11. Oh, die ist aber auch wirklich entzückend, liebe Martina! Mich wundert es nicht, dass du dich an das Muster erinnern kannst, wahrscheinlich sind deine Augen in deiner Kindheit hunderte Male auf der Tapete spazieren gegangen und du hast dir im Geiste Geschichten dazu erzählt. Ich würde mich an das Muster, das in meinen Kindertagen auf der Rückseite eines Raumteiler-Schrankes bei meinen Eltern klebte, auch sofort erinnern: Eine Strandszene mit Damen in Liegestühlen, Booten etc. und dem Schriftzug „MIAMI“. J)

    Herzliche Rostrosen-immer-noch-Hitze-Grüße, Traude

    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/08/sommergartenbilder-und-rostrosenkleider.html

    PS: Achja, und in der Wohnung meiner Großmutter, in der sie von den späten 1920ern oder frühen 1930ern an (und ich später selbst ein paar Jahre) lebte, fanden sich unter der Tapete uralte Zeitungen; die hat man seinerzeit offenbar als Unterlage beim Tapezieren benützt… (?)

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ja wirklich ein wunderbare Erinnerung,
    ich hätte sie vorsichtig gelöst
    und eine Collage daraus gestaltet :-))

    Ein wunderschönes Wochenende
    wünscht dir
    Margrit

    AntwortenLöschen
  13. Oh, ist das schön! Du hast mit dieser Tapete die Erinnerungen nicht nur in Dir, sondern auch in mir geweckt. Ich hatte in meinem Kinderzimmer eine Tapete mit kleinen Indianern und Cowboys. Ich sehe sie direkt vor meinem geistigen Auge. Du aber kannst sie Dir nun immer ansehen, denn Du hast sie jetzt in einem Foto verewigt. Super! Irgendwie beneide ich Dich darum. Bestimmt hast Du alles auch schon Deinen Enkelkindern gezeigt und ihnen Geschichten aus Deiner Kindheit dazu erzählt. Ich kann mir die großen Kinderaugen gut vorstellen. Aber auch Deine Augen kann ich mir gut vorstellen, als Du Deine Kinderzimmertapete wiederentdeckt hast. Ich wette, Dein Herzschlag hat für einen Moment ausgesetzt ;-).
    Ich grüße Dich ganz herzlich und wünsche Dir ein schönes Wochenende, an dem Du bestimmt Deinen Enkelkindern Fotos aus Deinem ehemaligen Kinderzimmer zeigst.
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. An Kindertapeten habe ich keinerlei Erinnerung, später dann nur an all die Poster aus der Bravo, mit denen ich als Jugendliche die Wände tapeziert habe :) Hab ein schönes WE und danke auch mal wieder für deine netten Besuche nebst Kommentaren bei mir :) Ulla

    AntwortenLöschen