Dienstag, 18. Juli 2017

Eine traumhafte Reise (Gedicht)


Ich schwamm im Meer der Gefühle,
war eins dort, mit allem, was ist.
Getragen von Gottes Güte,
befand ich mich mitten im Licht.
*
Um mich herum tiefer Frieden.
Sehnsucht war endlich gestillt.
Wie aus der Tiefe geboren,
war ich leicht, wie der Wind.


Foto: Echino/pixelio.de

Getragen auf Adlers Schwingen,
flog ich zum Himmel empor.
Tanzte auf Wolken und schwebte
frei durch unendlichen Raum.

*
Engel kamen hernieder,
knieten sich zu meinem Fuß.
Sprachen in leiser Weise:
„Glaub nur, alles wird gut!“
*
Niemals zuvor je im Leben,
war ich der Liebe so nah.
Sah sie mit leuchtenden Augen
und offenem Herzen, fürwahr.
*
Als ich am Morgen erwachte,
war mir, als sei’s so geschehn.
Ob ich die lieblichen Engel,
wohl einstmals werd wiedersehn?

© Martina Pfannenschmidt, 2017





Kommentare:

  1. Das ist einfach wunderschön liebe Martina!
    ♥lich Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Herzberührend geschrieben ... Gefühle, die sich in Worten wiederfinden, sind wahre Poesie :) Liebste Grüße, Ulla

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Martina, das ist ein sooo wunderschönes Gedicht. Ganz, ganz toll geschrieben!
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Wow, wie wunderschön !
    Ich bin berührt.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Ein tolles berührendes Gedicht, liebe Martina...

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Martina,
    das ist ein ganz wundervolles Gedicht!
    Danke, daß Du es mit uns geteilt hast!
    Hab einen schönen Tag mit vielen Glücksmomenten!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Martina,
    Dein Gedicht ist wunderschön. Ich bin total begeistert.
    Sei herzlich gegrüßt und komm gut durch die heißen Tage
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Ohhh, Martina, ist das schööööööööön! Mehrmals las ich dein Gedicht und ließ auf mich einwirken.
    „ Um mich herum tiefer Frieden.
    Sehnsucht war endlich gestillt.“ - ich habe Gänsehaut und jedes Wort dazu zu sagen, scheint mir überflüssig zu sein.
    Liebe Martina, es tut so gut, dein Gedicht, danke!
    Alles Liebe, deine Grażyna

    AntwortenLöschen
  9. Oh wie zu Herzen gehend ist Dein Gedicht liebe Martina. DANKE!
    Sofort kam mir ein gaaanz lieber Mensch in den Sinn.
    Darf ich Dein Gedicht, natürlich mit Deinem Namen, dieser lieben Freundin ins Gb schreiben? Sie ist ganz schlimm an Leukämie erkrankt und erträgt ihre Schmerzen und Leid mit engelsgleicher Geduld.
    Alles Liebe,
    Helga

    AntwortenLöschen
  10. welch zarte Poesie
    wunderschön..
    wirken lassen - durchatmen - sich freuen wenn solches
    auch andere erreicht..
    vielen Dank für den Morgengenuß deiner gedanken und Worte..
    herzlichst Angel...

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Martina,
    von Dir selbst verfasst? Oh, ist das schön und so warmherzig und so innig und so (feder)leicht...
    Ich würde dieses Gedicht auch gerne an einen ganz besonders tapferen Menschen weitergeben...darf ich?

    Liebe Martina,
    und dann möchte ich Dir für Deine wie immer so liebevollen Worte auf meinem Blog "Danke" sagen!
    Aber eines muss ich doch ehrlicherweise richtigstellen: Es gibt in meinem Garten auch Ecken, die nicht gerade so präsentierbar sind. Dazu gehört z. B. die Kompostecke, wo auch die Wasserfässer stehen.
    Aber auch solche Ecken sind in einem funktionierenden Natur-Garten von enormer Wichtigkeit - nur so wirklich schön sind sie halt nicht...
    Dir alles Liebe und eine Extra-Umarmung
    Heidi

    AntwortenLöschen
  12. Halo Martina,
    "Wenn Worte meine Sprache wären...!", dann könnte ich auch so toll dichten wie Du! Einfach nur schön!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  13. Wunder-wunderschön, liebe Martina,
    ein Gänsehautgedicht!
    Herzliche Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  14. Würde ich die Verfasserin nicht kennen, wäre meine erste Frage, "wer hat dieses wunderschöne, berührende Gedicht verfasst"?
    Endlich kam ich zum lesen, nun gehe ich zu den Träumen.
    Liebe Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
  15. Martina....das ist wunderschön!!!! (sprachlos) Tanja

    AntwortenLöschen