Samstag, 31. Oktober 2015

Sonntagsgedanken - Thema: Tanz!

Sonntag!
Zeit für
'Poesie à la carte'!

Schaut unbedingt bei Ulla,
wer sich noch beteiligt.
Es lohnt sich!

Bildergebnis für animierte gifs kostenlos ballerina
Kleine Ballerina, tanz!

Ihre Haut so zart wie Rosenblüten.
Ihr Körper voller Grazie, einer Elfe gleich.
Die Fußspitzen berühren kaum den Boden.
Leise erklingt eine Melodie.
Leicht wie eine Feder beginnt sie zu tanzen.
Ihr Herz schlägt im Rhythmus der Musik.
Sie versinkt in ihr,
verschmilzt mit ihr,
wird eins mit jedem Klang.
Sie ist von einer solchen Anmut und Eleganz,
dass es einem den Atem raubt.
Ihre Seele ist frei – keine Ketten, die sie binden,
nichts, was sie hält.
Sie vergisst die Welt um sich herum,
verbindet den Himmel mit der Erde.
Sie scheint ihrem Schöpfer
in unvergleichbarer Weise nah.
Die Melodie verstummt,
die Ballerina zerfließt auf dem glänzenden Boden.
Zurück bleibt ein Sehnen.
Tanz noch einmal, kleine Ballerina, tanz!

Martina Pfannenschmidt, 2015


Kommentare:

  1. Liebe Martina, ich zerfließe auch gleich vor Rührung ob dieser wunderschönen Lyrik - vielen lieben Dank - ich glaube, es gibt keinen stärkeren Ausdruck von Gefühlen als im Tanz.

    AntwortenLöschen
  2. Grad fällt mir dazu noch eine kleine Anekdote ein:
    Als Kind war ich immer fasziniert von den Spieldosen, die ein Cousin meiner Mutter in seiner Werkstatt hergestellt und bei dem sie immer mal mitgeholfen hatte. Wenn man die Spieldose (die gleichzeitig eine Schmuckschatulle war) öffnete, erhob sich die Ballerina wie aus einem Schlaf und fing an zu einer schönen Melodie zu tanzen. Ich weiß noch, wie ich als Kind versuchte, auch auf meinen Zehenspitzen zu tanzen.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Martina,

    ich freue mich wieder über deinen ansprechenden Post.
    Sonnige Sonntagsgrüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Liebes Fräulein Martina,
    ach wie ist dein Post heute leicht und zart :-) Sooooo schön hast du *TANZ* beschrieben.
    Ballerinaleicht - wobei tanzen alle Arten des Fühlen`s ausdrücken kann, ist dies der Zarteste.
    Ich hab gestern mit meinem Kaffee extra auf dich gewartet, aber das Fräulein Martina kam nicht und heute weiß ich auch warum. Ich sage, äh schreibe nur TANZEN *grins*
    Ich wünsche auch dir einen schönen und gemütlichen Sonntag,
    und grüße dich <3lichst, :O)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Martina,
    ich war vollkommen fasziniert vom Tanz der Ballerina. Sie tanzt so schön und anmutig und Du hast diesen Tanz mit Deinen Worten untermalt. Vor meinem geistigen Auge habe ich sie tanzen sehen.
    LG und einen schönen Sonntag
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Ich möchte mittanzen und zerfließen. Deine Worte sind so schön zart, behütend,,der Tanz ein Kleinod in einer Welt voller Härte. Schöner kann man einen Tanz nicht beschreiben, jedenfalls gelingt es nicht mit so zärtlichen Worten der Lyrik, wie Du es beschrieben hast.
    Danke Martina, ja die Sonne scheint ,es ist ein schöner Poesietag,
    Klärchen

    AntwortenLöschen
  7. ein so gefühlvolles Gedicht vom Seelentanz der Ballerina ::: wunderschön!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  8. Wow, man sieht wie sich dreht die kleine Ballerina, versunken im Tanz und im eigenen Selbst!
    Ein starker, emotionaler Text, wundervoll!
    Danke schön Martina und liebe Grüße
    Jürgen

    AntwortenLöschen
  9. Wow, man sieht wie sich dreht die kleine Ballerina, versunken im Tanz und im eigenen Selbst!
    Ein starker, emotionaler Text, wundervoll!
    Danke schön Martina und liebe Grüße
    Jürgen

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Martina,
    bei Deinem Gedicht habe ich gleich die Ballerina auf der Spieluhr tanzen sehen. Tolle Worte, das kannst Du halt einfach!!!
    Ach ja, ich hab' auch schon an die Adventszeit gedacht die ich dann zu Hause sein werde, toll! Aber mir graut etwas vor Januar, da komme ich dann gleich in den Jahresabschluss und mir fehlen ganze 4 Monate, das ist schon etwas gruselig für mich. Und noch mehr freie Zeit??? Ich kann es mir gar nicht vorstellen, aber das Arbeiten auch nicht - ich lebe hier in einem Zeitvakuum - ganz schlimm!
    GLG und habe einen feinen Abend
    Manu

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Martina,

    deine kleine Ballerina hat mich mit
    ihrem Tanz berührt,

    herzliche Grüße
    in die neue Woche hinein,

    Birgitta

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Martina,
    ich bn zwar keine "kleine Ballerina", aber ich liebe es, zu tanzen, meine Gefühle durch Tanz auszudrücken ... und du hast für diese Gefühle wunderbare Worte gefunden...
    Herzliche rostrosige Sonntagsgrüße
    von der Traude
    ☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/10/abschied-vom-oktober.html

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Martina,
    Ballett habe ich leider viel zu selten gesehen, ich finde es aber fantastisch (Schwanensee !). Dein Gedicht gibt genau meine Empfindungen bei Anschauen wieder.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  14. Oh liebe Martina, wie konnte ich nur dieses schöne Werk nicht gesehen und gelesen haben??? Oder ist der Kommentar wieder einmal verschluckt worden vom Anbieter?
    So sage ich im Nachhinein noch wie schön ich es finde; ich liebe Deine kleine Ballerina wenn auch etwas später.... Herzlichst Celine

    AntwortenLöschen
  15. ein Gänsehaut gedicht
    so leicht wie eine Flaumfeder..
    eben erst
    hab ichs entdeckt
    und
    es ist
    so wunderschön zart wie ein Elfenreigen der tanzt und tanzt und tanzt....
    ich tanze mit
    gerne Angel...

    AntwortenLöschen