Sonntag, 20. September 2015

Sonntagsgedanken - Thema: Sehnsucht!

Heute geht es bei Ulla
‚Poesie à la carte’
um die
Sehnsucht!
Weitere Gedichte zu diesem Thema findet ihr


Foto: Pixelio.de/Uschi Dreiucker

Graue Schleier umfangen meine Seele.
Tränenschwer ist mein Herz.
Nebel liegt über den Feldern.
Dunkelheit, wohin ich auch schaue.
Ein Falke steigt in den Himmel empor.
Trägt er meine Liebe zu dir?
Ich spüre einen tiefen Schmerz.
Warum bist du gegangen?
Von mir gegangen?
So früh!
Wie in einem Strudel reißen mich 
meine Tränen in die Tiefe.
Wo bist du?
Meinen Augen entschwunden,
meinem Herzen so nah.
Der Schmerz wird unerträglich.
Ein Lichtstrahl trifft meine Seele.
Bleibe bei mir, göttliches Licht!
Tröste mich!
Doch eines bleibt:
Die Sehnsucht –
unendliche Sehnsucht – nach dir!

© Martina Pfannenschmidt, 2015


Kommentare:

  1. Liebe Martina
    ein so gefühlsvoller Ausbruch der Sehnsucht..*wow* wunderschön beschrieben das geht tief in mir!
    Ich wünsche dir ienen schönen Sonntag!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Es spricht Liebe, es spricht unendliche Sehnsucht aus Deinen Zeilen.
    Besser kann man Sehnsucht nicht beschreiben.
    Die Sehnsucht ist bei mir angekommen und hat mich sehr berührt!
    Danke Martina, mit lieben Grüßen in den Sonntag,
    Klärchen

    AntwortenLöschen
  3. Wieder Zeilen, die die Seele tief berühren und auch das Bild dazu ist wunderschön.
    Danke
    und liebe Sonntagsgrüße
    Inge

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Martina,

    solange wir leben, lebt die Sehnsucht in unserem Herzen.
    Frohe Sonntagsgrüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Martina,
    gerade wenn die trüben Tage kommen, erwacht ich oft die Sehnsucht. Wir Menschen sehnen uns ständig nach irgendetwas, das wir im Moment nicht haben oder nach Menschen, die nicht bei uns sind. Du hast dieses Gefühl mit Worten emotional beschrieben und den Leser damit berührt. Danke für Deine ausdrucksstarken Zeilen.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Auch deine Gedanken zur "Sehnsucht " gefallen mir sehr liebe Martine.
    Interessant ist, das sich Dramatik wie ein roter Faden durch die gesamten Beiträge zieht. Sehnsucht scheint ein Gefühl zu sein, dass mit viel Emotionen verbunden ist, wie auch die Liebe.
    Einen gemütlichen Sonntag wünsche ich dir

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Martina,
    Du hast auch meine Seele mit Deinem Gedicht berührt.
    Alles Liebe
    Marle

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Martina - ja, Sehnsucht ist Vermissen und manchmal auch Tränenflut auf deinem Kissen.
    In derzeit melancholischer Sehnsuchtsstimmung, Ulla

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Martina,

    jedes deiner Worte in deinem Gedicht kann ich nachvollziehen,
    der Vers mit dem "göttlichen Licht" gibt Trost und Hoffnung
    für den weiteren Weg.....bis zum ewigen "Wiedersehen"....

    Ganz liebe Grüße,

    Birgitta

    AntwortenLöschen
  10. Welch trauriges Lied von der Sehnsucht, liebe Martina!
    Ein Sehnen, das offenbar auf dieser Welt nicht mehr sein Ziel finden kann...
    Alles Liebe von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/09/was-gibt-es-neues-in-rostrosenhausen.html
    (⁀‵⁀,) ✿
    .`⋎´✿✿¸.•°
    ✿¸.

    AntwortenLöschen
  11. Sehnsucht! Jedes Wort, jeder Buchstabe, alles in diesem Text ist Sehnsucht! Beim lesen kann man sie fast greifen! Ein wundervolles Gedicht, liebe Martina. Das warten müssen gestern, wegen der Arbeit, hat sich gelohnt!
    Ich wünsche dir einen schönen Montag!
    LG Jürgen

    AntwortenLöschen
  12. Sehnsucht! Jedes Wort, jeder Buchstabe, alles in diesem Text ist Sehnsucht! Beim lesen kann man sie fast greifen! Ein wundervolles Gedicht, liebe Martina. Das warten müssen gestern, wegen der Arbeit, hat sich gelohnt!
    Ich wünsche dir einen schönen Montag!
    LG Jürgen

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Martina,
    bei diesen soooo berührenden und schönen Zeilen von dir trau ich mich gar nicht *Fräulein* zu schreiben :-/
    Aber ich bin stolz, dass ich heute sogar schneller war als du und bevor ich noch zum Fledermäuschen fliege, wünsche ich dir einen wundervollen Tag,
    gaaaaanz <3liche Grüße von mir zu dir :O) .....

    AntwortenLöschen
  14. ein wunderbares sehnsuchtsvolles Liebesgedicht liebe Martina, es stammt sicher nicht aus dem jahre 2015 aktuell sondern du hast es aus einer deiner Schubladen ausgegraben?...
    es klingt melancholisch, fasst Senhnsüchte früherer Zeiten zu einem ja fast Lied zusammen???...
    poetisch dicht und wunderschön, so fasst sich Sehnsucht an, hat mich wirklich berührt...
    herzlich Angelfaace.

    AntwortenLöschen
  15. Im Gegensatz zu Angel bin ich der Meinung, dass die große Traurigkeit hier den ewigen Verlust eines Menschen mir zeigt. Loslassen müssen ist so schwer und immer fliegen die Gedanken und Sehnsüchte um ein es könnte doch noch...
    lg Flo

    AntwortenLöschen