Donnerstag, 31. Oktober 2013

Was man so denkt, während man putzt

Meine Tochter und ich, wir haben gestern beim Mittagessen sehr gelacht, weil ich folgenden geistreichen Satz von mir gab:

‚Ich hab eben geputzt und wenn man putzt, dann kann man ja gut denken, weil man ja nicht denken muss, was man putzt!’

Sie hat mich gleich verstanden – und ich hoffe, ihr versteht mich auch.

Was ich meinte ist, dass ich über Gott und die Welt nachdenke, während ich putze.

baum-0091.gif von 123gif.de Download & GrußkartenversandGestern schaute ich beim Fenster putzen auf den schön gefärbten Laubbaum meines Nachbarn. Bald werden alle Blätter vom Baum gefallen sein, dachte ich so bei mir, aber im Frühjahr kommen ja neue. Es werden neue Blätter am ‚alten’ Baumstamm sein. Die alten Blätter werden niemals wieder kommen – sie sind tot. Nur der Baum, an dem die Blätter austreiben, der bleibt.

Und dann hab ich diese Gedanken auf mein Leben übertragen. Ich bin im Moment die Blätter an einem Baum, auch schon ein wenig (grau J) eingefärbt. Ich befinde mich also auch im Herbst des Lebens – oder steuere darauf zu. Der normale Werdegang ist, dass ich dann auch versterbe, quasi den Baum verlasse. Diese Blätter – also, mein jetziges Leben -, werden nie wieder kommen. Doch an dem Stamm werden nach einiger Zeit neue Blätter sein – also (m)ein neues Leben.

Dieser Stamm, dass könnte meine Seele sein, die dann wieder mein neues Leben austreibt. Es wird nichts mehr mit meinem jetzigen Leben zu tun haben. Es wird ein völlig anderes Leben sein.

Doch der Stamm (meine Seele), wird immer bleiben.

Jahr für Jahr – Leben für Leben!


Kommentare:

  1. Was für schöne tiefsinnig Gedanken. Darauf gibt es nichts zu sagen, denn jedes Wort wäre eine Entweihung.
    Wünsche dir ein schönes verlängertes Wochenende. Liebe Grüße, Lore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Worte berühren mich - Dankeschön!
      Dir auch ein paar schöne Tage und viele gute Ideen für neue Geschichten!

      Löschen
  2. Liebe Martina,
    nun habe ich heute morgen extra das Bad geputzt, aber so schöne und gehaltvolle Gedanken sind mir dabei nicht gekommen. Was mache ich falsch?
    Schmunzelgruß, aber auch ein wenig ernsthaft, weil mir deine Gedanken sehr gefallen
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regina, dafür sind dir vielleicht neue Gedanken zu Oma Neumann gekommen und das ist doch auch klasse! Und die Gedanken zu deinen Gedichten sind dir ganz bestimmt auch schon einmal beim Putzen gekommen. Manchmal ich es aber auch gut, mal gar nichts zu denken. Der Denkapparat braucht ja auch ab und an eine Pause. Ich schmunzel zurück! Habe heute sturmfreie Bude. Unsere 'Untermieter' sind in Hamburg und mein Mann wandert heute vom Heimatverein aus und bekommt dann Grünkohl. Das heißt, ich muss noch nicht einmal kochen. Hab ich es gut!!! LG Martina

      Löschen