Sonntag, 29. September 2013

Die traurige Kerze


Famje, die nette junge Frau hinter dem 'Krimskramsblog', beteiligt sich an dem
'Heldentag bei Roboti'’.
Und so hat sie am vergangenen Dienstag kurzerhand die Kerze zur 'Heldin' ernannt.
Als ich das las, dachte ich mir, daraus könnte man doch eine Geschichte machen. 
Gesagt – getan!
Heute und morgen könnt ihr die Geschichte in meinem Blog lesen:


„Puh, heute ist ein scheußlicher Tag“, rief Anna, als sie aus der Schule nach Hause kam und die Küche betrat.
„Hallo, meine Süße!“, sagte Mama. „Ja, du hast Recht, heute ist es scheußlich. Deshalb habe ich uns einen deftigen Eintopf gekocht, der uns von innen wärmen kann.“
„Eintopf?“ Anna war mäßig begeistert. „Na gut, wenn du meinst, er wärmt mich auf, dann esse ich ihn halt.“
„Nun zieh mal keine Schnute, er wird dir bestimmt schmecken.“
Eine kurze Zeit später saßen Mutter und Tochter am Küchentisch. Der Eintopf schmeckte Anna besser, als sie zunächst gedacht hatte, doch das verriet sie ihrer Mutter nicht.
„Wir haben heute keine Hausaufgaben auf“, sagte Anna. „Kann ich dann zu Sophie gehen?“
„Von mir aus gerne“, antwortete Mama. „Habt ihr denn schon eine Uhrzeit ausgemacht?“
„Nein, bisher nicht. Ich rufe sie gleich mal an“, meinte Anna und war schon Richtung Telefon unterwegs.
Nach einiger Zeit kam sie betrübt in die Küche zurück.
„Sophie hat heute keine Zeit. So was Blödes. Was mach ich denn nun? Mir ist jetzt schon langweilig“, maulte Anna.
„Du könntest lesen, puzzeln oder deine Nase in das Vokabelheft stecken“, schlug Mama vor.
„Ne, keine Lust“, nörgelte Anna herum.
„Na, dann muss ich mir wohl etwas einfallen lassen, um meine Tochter zu bespaßen“, lachte Mama. „Was hältst du davon, wenn wir kerzen-0215.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand kerzen-0215.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand ziehen?
Annas Gesicht hellte sich auf.
„Das ist eine prima Idee. Das haben wir schon lange nicht mehr gemacht. Wollen wir gleich loslegen?“
„Lass mich zunächst die Küche aufräumen, dann können wir beginnen“, meinte Mama. „Du kannst schon mal alle kerzen-0215.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversandkerzen-0215.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand-reste zusammen suchen, aus denen wir neue kerzen-0215.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversandkerzen-0215.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand ziehen können.“
Anna war mit Feuereifer dabei. Sie brachte alle kerzen-0215.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversandkerzen-0215.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand-stumpen in die Küche. Mama holte einen alten Topf aus dem Keller und dann ging es los.
Als das Wachs die passende Temperatur hatte, hielt Anna einen Docht hinein. Die kerzen-0215.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversandkerzen-0215.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand-reste vermischten sich zu einer eigenwilligen Farbe, die Anna nicht besonders gefiel. Dennoch machte ihr das kerzen-0215.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversandkerzen-0215.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand-ziehen Freude. Zu sehen, wie die kerzen-0215.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand dicker und dicker wurde, war spannend.
Nach einiger Zeit entstand eine ansehnliche kerzen-0215.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand, für die Anna sogar einen passenden kerzen-0215.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversandkerzen-0215.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand-ständer fand. Da sie farblich jedoch nicht so gelungen war, stellte Anna sie in die hinterste Ecke ihres Zimmers. Den Rest des Nachmittags verbrachte sie damit, Musik zu hören und zu lesen.

(Wie es weitergeht mit der dicken kerzen-0215.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand und weshalb sie so traurig ist, erfahrt ihr morgen.)


© Martina Pfannenschmidt

Kommentare:

  1. Na wenn das nicht eine schöne Geschichte ist, vor einigen Tag wurde sie auf meinem Blog bereits angekündigt, konnte sie aber , als ich auf mehr drückte, nicht finden.
    Bin mal gespannt wie es weiter geht.
    Wünsche dir einen schönen Wochenanfang, beginne ihn mit einem Lächeln. HerzlichelLiebe Grüße, Lore

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lore, du konntest die Ankündigung lesen, weil ich einen Fehler gemacht hatte. Ich wollte die Geschichte schon einmal als Entwurf speichern, hab dann aber versehentlich auf veröffentlichen geklickt und danach auf löschen. Und genau in dieser Zeit musst du es gelesen haben. Und ich dachte, es hat niemand bemerkt ;-) Heute geht es weiter mit der traurigen Kerze - die aber nicht traurig bleiben muss - soviel sei an dieser Stelle schon einmal verraten.

      Löschen